Die Chronik eines Vereins...

 

Gaststätte Deh Auf der Prinz
Gaststätte Deh Auf der Prinz

Gründung und Spielbetrieb des SV Altenbochum 01

     

Im Frühjahr des Jahres 1901 war es, als einige sportbegeisterte Männer aus dem Ortsteil „ Auf der Prinz“ sich in dem Lokal des Wirtes Heinrich Deh zusammenfanden, um einen Turnverein zu gründen. Unter dem Namen „Prinz Eitel“ Altenbochum wurde der Turnbetrieb einschl. Pyramidenbau aufgenommen.

 

Die Tätigkeit wurde im Jahre 1914 mit dem Ausbruch des 1. Weltkrieges unterbrochen.

In einer außerordentlichen Versammlung wurde der Vereinsname geändert. In Anlehnung an das Gründungsjahr führte der Verein von nun an den Namen „Turn- und Sportverein Altenbochum 01“.

 

Nach dem 2. Weltkrieg im Jahre 1945 waren einige Insulaner wieder zur Stelle, um erneut im eigenen Ortsteil das sportliche Leben wieder zu erwecken.  

Die erste einheitliche Kluft wurde aus Fahnenstoff hergestellt. Die Spielzeit 1947/48  begann unter Vorsitz von W. Bartel.

 

In der folgenden Meisterschaft  war wieder eine starke erste Mannschaft vorhanden. Sie erkämpfte neben der Kreismeisterschaft zusammen mit ihrem hartnäckigsten Rivalen Langendreer 04 den Aufstieg zur Bezirksklasse, wobei das mit 4:1 gewonnene Spiel gegen Langendreer 04 wohl stets in Erinnerung bleiben wird.

 

Die in der Sommerpause stattfindende Generalversammlung änderte den von der Militärregierung befohlenen Vereinsnamen Altenbochum-Ost in SV Altenbochum 01.

 

Die großen Erfolge hatten sich im Laufe der Meisterschaft  bald herumgesprochen.

 

Altenbochum operierte mit einem unvergleichlichen Kampfgeist. Es war die Folge einer vorbildlichen Kameradschaft, die sogar den Aufstieg in die Landesliga ermöglichte. Aber hier konnte der Verein sich nur 2 Jahre behaupten. Am Ende der Serie musste er zur Bezirkliga zurück, der Grund: Der Verein konnte die hohen auswärtigen Fahrtkosten finanziell nicht mehr aufbringen.

Nach 2 Jahren in der Bezirksliga wurde der Altenbochum 01 zum Abstieg in die 1.Kreisliga gezwungen. Im Jahre 1954 musste der Verein zur 2. Kreisliga absteigen. 1957/58 gelang wieder der Aufstieg zur 1. Kreisklasse.


1953 Gelände der Stahlwerke Bochum mit Gasometer aus der Luft

 


Zeche "Prinz von Preußen" und Caroline


Das ist ein ganz altes Bild das nur die ganz alten Insulaner kennen, der berühmte Gasometer an der Bochumer Landwehr, heute Buselohstr. mit den Häusern Hornberg und Gaststätte Wahl


Gaststätte Wahl
Gaststätte Wahl

Das war der Mittelpunkt der –Insel - "Gaststätte Wahl 1960"



Bis 1960 konnten wir uns in der 1. Kreisklasse halten, mussten aber im Jubiläumsjahr leider absteigen.


Aber im Jahr 1961/62 sind wir wieder in die 1.Kreisklasse aufgestiegen.

 

um 1966 ein weiteres mal in die 2. Kreisklasse abzusteigen.


1971 ein weiterer Tiefschlag: Abstieg zur 3. Kreisklasse, doch 1972/73 sind wir abermals in

2. Kreisklasse aufgestiegen.


In der Saison 78/79 stellte der SV Altenbochum 01 den Aufstieg in die 2. Kreisklasse mit dem einmaligen Bochumer Rekord von 156 : 12 Toren und einem Punkteverhältnis von 55 : 1 sicher.

Aufstiegsfoto Saison 1978/79 Kreisklasse C 2

Nur einen Punkt gab der SV Altenbochum 01 ab.

Unser Bild zeigt die erfolgreichen „Insulaner“

                            h. l: L. Neubert, H. Schlotz, H. Haugrund, K. Dongowski, Grünendahl, F. Schotte, H.P. Becker,

                                   D. Dinjaski, Trainer Werner Kolbe

                            v. l: D. Brandt, B. Cieszynski, R. Chudy, W. Lingstädt, K. Schlotz


1983/84 passierte der nächste Abstieg zurück in die 3. Kreisklasse.


Aber 1986/87 sind wir wieder aufgestiegen in der wir bis 1996 spielten.

Und das ist die Mannschaft, die „Insulaner“, so nennt man die Fußballer des SV Altenbochum 01.

Meister der Kreisliga C5 mit 39:5 Punkte und 76:20 Tore stellen der Mannschaft das beste Zeugnis aus.

Das sich auch Vorsitzender Siegfried Thrän, der seit vielen Jahren die Bereitschaft mitbringt, für den Verein alles zu tun, als Meister betrachten darf, sollte besonders betont werden.

Das Bild zeigt die Erfolgs-Fußballer:

                             o. l.: O. Thrän, A. Kaiser, O. Oberscheid, P. Mustac, N. Lehnart, T. Plesken

                                     m. l.: H. Katschmarek, M. Döhring, H. Rapp, R. Baranowski, V. Kühnemund,

                                               A. Pruhs, Erfolgstrainer W. Pruhs und 1. Vorsitzenden S.Thrän

                                      u. l.: J. Reinen, A. Riedel, G. Lingemann, J. Kremski, M. Aust, H. Mattern


Endlich nach 33 Jahren wieder Aufstieg in die Kreisliga A

Herzlichen Glückwunsch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufstiegsmannschaft Saison 1996/97

           Von hinten links: R.Ertmer, S. Dongowski, A. Fabian, C. Böhm, T. Rohde, K.Niggemeyer

           Mitte von links:   Trainer V. Duhme, Betreuer D. Haller, P. Schröder, Vorstand V. Kühnemund,

                                          W. Wille, 1. Vors. N. Lehnart, H. Ehlert

           Vorne von links:  I. Köhne, J. Sokolowskie, M. Kopka, M. Hitz, S. Lazewski

Es fehlen auf dem Bild E. Dogan und N. Koseler


In der A-Klasse angekommen spielte der SV Altenbochum 01 in den folgenden Jahren guten Fußball, doch im Jahr 2003/04 mussten wir leider in die B-Klasse absteigen und ein Jahr später noch einmal eine Klasse tiefer in die C-Klasse.


2006

Aber im Jahr 2006 sind wir wieder in die B-Klasse aufgestiegen .

Trainer war damals M. Altindis, ein alter „Insulaner Junge“, der auch schon in der Jugendabteilung gute Arbeit geleistet hat.


Im Jahr 2007/08 wurde dann die Mannschaft verstärkt, mit Hilfe von DJK Preußen 11, die leider ihre Fußballabteilung schließen musste, sodass wir die Möglichkeit hatten die Mannschaft mit Trainer Moreno, sowie einigen Spieler die sich unserem Verein anschlossen, zu verstärken.

Das Konzept ging auf, denn im Jahr 2009 sind wir dann wieder in die Kreisklasse "A" aufgestiegen.


2009

Das war die Supertruppe: vom 2. Spieltag bis zum Ende der Saison, immer Tabellenführer

    o. l.: Trainer M. Moreno, A. Karam, F. Yildirim, C. Böhm, C. Bickmann, A. Kaymak, C. Ates, D. Atsan

                v. l.: K. Sari, P. Murat, M. Frank, M. Sakobielski, D. Szymkowiak, C. Funder, T. Richter, D. Wittkowski,

                        O. Schmidt

Es fehlen: A. Kozan, K. Bredthauer, R. Reinecke, R. Hockeborn, M. Ulas

 

Die Mannschaft samt Vorstand feiern den Aufstieg in die Kreisklasse "A"


Pokalsensation  12.09.2013


Wiederaufstieg in die Kreisliga "A" am 01.06.2014

                              o.v.l.: Manager M. Polat, F. Karaaslan, S. Ergün, P. Büttner, A. Kaymak,

                                                  J. Vogelsang, Z. Oezdemir, A. Karam, D. Atsan, Trainer Th. Loechner,

                                        u.v.l.: M. Witte, M. Diallo, J. Matenaer, M. Raffiai Idrissi, D. Ehret, D. Rüger, S. Barry,

                                                  R. Reinecke, D. Belay