Spielbericht | 27.11.2022 |

 

DJK Markania macht es zweistellig

 

Kreisliga C1 Herren: DJK RW Markania Bochum – SV Altenbochum (9er), 22:0 (11:0), Bochum

 

Auch wenn die Verhältnisse vor dem Spiel klar waren, überraschte das deutliche Ergebnis. Am Ende hatte die DJK Markania SV Altenbochum (9er) mit 22:0 überrannt. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten der DJK RW Markania Bochum. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.

 

Mit einem schnellen Hattrick (2./4./10.) zum 3:0 schockte Lokman Saleh SV Altenbochum (9er). Ein lupenreiner Hattrick! Dieses Kunststück gelang Lokman Saleh mit den Treffern (12./14./24.) zum 6:0 für die DJK Markania. Gleich drei Wechsel nahm Bochum in der 25. Minute vor. Kevin Kersting, Jussef Al Lahib und Gasim Ismael verließen das Feld für Al Lahib, Ali El Chakif und Kersting. Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Christian Bickmann, der noch im ersten Durchgang Jan Schlüchtermann für Enrico-Manuel Wilde brachte (30.). Omran Ismail baute den Vorsprung der DJK RW Markania Bochum in der 31. Minute aus. Doppelpack für die Mannschaft von Coach Idriss Saleh: Nach seinem siebten Tor (34.) markierte Saleh wenig später seinen achten Treffer (40.). Für das 10:0 und 11:0 war Ismail verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (41./42.). In Durchgang eins war SV Altenbochum (9er) komplett von der Rolle und schaute zur Pause auf einen wahrhaft deprimierenden Rückstand. Mazloom Schaik Dahood legte in der 47. Minute zum 12:0 für die DJK Markania nach. Mazloom Schaik Dahood vollendete zum 13. Tagestreffer in der 50. Spielminute. Cipan Aldur (52.), Ismail (55.) und Ismail Amar Ismail (58.) schraubten das Ergebnis weiter auf 16:0 in die Höhe. Der 17. Streich der DJK RW Markania Bochum war Dennis Dwayne Wahl vorbehalten (60.). Mit dem Tor zum 18:0 steuerte Dennis Dwayne Wahl bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (62.). Das 19:0 für die DJK Markania stellte Schaik Dahood sicher. In der 65. Minute traf er zum dritten Mal während der Partie. Mazloom Schaik Dahood überwand den gegnerischen Schlussmann zum 20:0 für das Heimteam (68.). Saleh besorgte in der Schlussphase schließlich den 22. Treffer für die DJK RW Markania Bochum (72.). Mit dem Schlusspfiff des Unparteiischen Kevin Aufermann fuhr die DJK Markania einen exorbitant hohen Sieg ein und SV Altenbochum (9er) trat mit einer 0:22-Abfuhr die Heimreise an.

 

Eine grundsolide Defensivleistung gepaart mit der Treffersicherheit der eigenen Offensive lassen die DJK RW Markania Bochum in eine verheißungsvolle nähere Zukunft blicken. Mit 51 geschossenen Toren gehört die DJK Markania offensiv zur Crème de la Crème der Kreisliga C1 Herren. Die Saisonbilanz der DJK RW Markania Bochum sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei acht Siegen und einem Unentschieden büßte die DJK Markania lediglich vier Niederlagen ein.

 

Mit 111 Gegentreffern hat SV Altenbochum (9er) schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur neun Tore. Das heißt, die Gäste mussten durchschnittlich 8,54 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelten dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. SV Altenbochum (9er) muss den Kampf um den Klassenverbleib in der Rückrunde vom 14. Platz angehen.

 

In den letzten fünf Begegnungen holte die DJK RW Markania Bochum insgesamt nur sieben Zähler.

 

Am kommenden Sonntag trifft die DJK Markania auf BW Grümerbaum III (14:30 Uhr), SV Altenbochum (9er) reist zu VfL Bochum 1848 Betr.-M. (17:00 Uhr).

Autor/-in: FUSSBALL.DE


 Spielbericht | 13.11.2022 |

 

BV Westfalia Bochum gewinnt in Bochum

 

Kreisliga C1 Herren: SV Altenbochum (9er) – BV Westfalia Bochum, 2:3 (1:1), Bochum

 

SV Altenbochum (9er) und BV Westfalia Bochum boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 2:3. BV Westfalia Bochum wurde der Favoritenrolle somit gerecht.

 

Rafael Perlikowski schoss für SV Altenbochum (9er) in der 18. Minute das erste Tor. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Rezan Omar den Ausgleich (20.). Mit einem Doppelwechsel holte Pascal Fallatik Dominique Nick Schulze und Aslan Ashrafi vom Feld und brachte Mehmet Ali Kir und Benjamin Kiwitter ins Spiel (25.). Ohne weitere Tore ging es in die Pause. Durch einen Elfmeter von Fatih Düsünceli gelang BV Westfalia Bochum das Führungstor. In der 80. Minute brachte Sven Jarkulisch das Netz für die Gäste zum Zappeln. Kurz vor Ultimo war noch Christian Bickmann zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor von SV Altenbochum (9er) verantwortlich (83.). Letzten Endes holte BV Westfalia Bochum gegen die Heimmannschaft drei Zähler.

 

Mit 89 Gegentreffern hat SV Altenbochum (9er) schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur neun Tore. Das heißt, das Team von Trainer Christian Bickmann musste durchschnittlich 7,42 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen BV Westfalia Bochum – SV Altenbochum (9er) bleibt weiter unten drin.

 

BV Westfalia Bochum muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel. Für BV Westfalia Bochum ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. In der Verteidigung von BV Westfalia Bochum stimmt es ganz und gar nicht: 59 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. BV Westfalia Bochum bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, ein Unentschieden und neun Pleiten.

 

Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte BV Westfalia Bochum nur vier Zähler.

 

Nächster Prüfstein für SV Altenbochum (9er) ist die DJK RW Markania Bochum am 27.11.2022 (15:00 Uhr) auf gegnerischer Anlage. BV Westfalia Bochum misst sich am gleichen Tag mit BW Grümerbaum III.

 

Autor/-in: FUSSBALL.DE


 Spielbericht | 06.11.2022 |

 

SV Altenbochum (9er) verliert hoch bei SC Union BO-Bergen II

 

Kreisliga C1 Herren: SC Union BO-Bergen II – SV Altenbochum (9er), 10:0 (4:0), Bochum

 

Eine zweistellige Niederlage musste das Team von Christian Bickmann gegen die Reserve von SC Union BO-Bergen verkraften. Am Ende verlor SV Altenbochum (9er) mit 0:10. Damit wurde SC Union BO-Bergen II der Favoritenrolle vollends gerecht.

 

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag die Mannschaft von Brahim Tagui bereits in Front. Umut Aydinli markierte in der zweiten Minute die Führung. Cihan Leon Elbüstü musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Moritz Luthmer weiter. Luthmer erhöhte den Vorsprung von SC Union BO-Bergen II nach 25 Minuten auf 2:0. Nach nur 25 Minuten verließ Ulf Matschull von SV Altenbochum (9er) das Feld, Adrian Michalik kam in die Partie. Kassim Jabbi brachte SC Union BO-Bergen II in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (26.). Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Luthmer seinen zweiten Treffer nachlegte (40.). SC Union BO-Bergen II dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine. Jabbi (48.), Miguel Gonzales (75.) und Aydinli (77.) bauten die komfortable Führung des Gastgebers weiter aus. Nach den Treffern von Felix Rosenthal (80.) und Gonzales (82.) setzte Alessio Lama Mateo (88.) den Schlusspunkt für SC Union BO-Bergen II. Bei SC Union BO-Bergen II ging in der 80. Minute der etatmäßige Keeper Daniel Richter raus, für ihn kam Lars Werner. Am Ende ließ SC Union BO-Bergen II kein gutes Haar an SV Altenbochum (9er) und siegte außerordentlich hoch.

 

SC Union BO-Bergen II besetzt momentan mit 15 Punkten den achten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 32:32 ausgeglichen. In dieser Saison sammelte SC Union BO-Bergen II bisher fünf Siege und kassierte sechs Niederlagen.

 

SV Altenbochum (9er) bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Kreisliga C1 Herren. Nach der klaren Pleite gegen SC Union BO-Bergen II steht SV Altenbochum (9er) mit dem Rücken zur Wand. Mit erschreckenden 86 Gegentoren stellt SV Altenbochum (9er) die schlechteste Abwehr der Liga.

 

Am kommenden Sonntag trifft SC Union BO-Bergen II auf BW Grümerbaum III, SV Altenbochum (9er) spielt am selben Tag gegen BV Westfalia Bochum.

 

Autor/-in: FUSSBALL.DE


 Spielbericht | 16.10.2022 |

 

Joker-Tor Samad Zadeh Nodehi: SpVgg Gerthe II triumphiert

 

Kreisliga C1 Herren: SV Altenbochum (9er) – SpVgg Gerthe II, 1:3 (1:2), Bochum

 

Am Sonntag trafen SV Altenbochum (9er) und die Reserve von SpVgg Gerthe aufeinander. Das Match entschied die Mannschaft von Andreas Tischka mit 3:1 für sich. SpVgg Gerthe II hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

 

Lukas Michalik brachte sein Team in der elften Minute nach vorn. Bei SpVgg Gerthe II kam Shahin Samad Zadeh Nodehi für Süleyman Ayhan ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (11.). Ein frühes Ende hatte das Spiel für Jan Schlüchtermann von SV Altenbochum (9er), der in der 15. Minute vom Platz musste und von Fotios Sokolakis ersetzt wurde. In der 22. Minute brachte Samad Zadeh Nodehi den Ball im Netz des Teams von Coach Christian Bickmann unter. Cluadio Samuel Oliveira Soares brachte den Ball zum 2:1 zugunsten von SpVgg Gerthe II über die Linie (36.). Die Pausenführung der Gäste fiel knapp aus. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Andreas Tischka Abdurrahman Sezgin und Jens Leißnig vom Feld und brachte Sebastian Klimpke und Gianluca Ferone ins Spiel. Mit dem 3:1 sicherte Samad Zadeh Nodehi SpVgg Gerthe II nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (71.). Schlussendlich reklamierte SpVgg Gerthe II einen Sieg in der Fremde für sich und wies SV Altenbochum (9er) mit 3:1 in die Schranken.

 

Mit 76 Gegentreffern hat SV Altenbochum (9er) schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur sieben Tore. Das heißt, der Gastgeber musste durchschnittlich 7,6 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Die Abwehrprobleme von SV Altenbochum (9er) bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst.

 

Die drei Punkte brachten für SpVgg Gerthe II keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. Vier Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von SpVgg Gerthe II bei.

 

Quelle: Autor/-in: FUSSBALL.DE