SV Altenbochum 01 (9er) erfolgreich bei SV Waldesrand Linden II

Frauen Kreisliga A Bochum: SV Waldesrand Linden II – SV Altenbochum 01 (9er), 1:2 (1:0), Bochum

 

SV Altenbochum 01 (9er) gewann im letzten Spiel gegen die Reserve von SV Waldesrand Linden in Bochum mit 2:1. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

 

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Larissa Scholz ihr Team in der zehnten Minute. Nach nur 30 Minuten verließ Josefine Hardering von SV Waldesrand Linden II das Feld, Anna-Lena Claus kam in die Partie. Mit der knappen Führung der Heimmannschaft pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit. Lara Karsch schockte die Mannschaft von Kersten Weiher und drehte die Partie mit ihrem Doppelpack für SV Altenbochum 01 (9er) (50./60.). Mit dem Schlusspfiff durch Helmut Hellmich stand der Auswärtsdreier für SV Altenbochum 01 (9er). Man hatte sich gegen SV Waldesrand Linden II durchgesetzt.

 

Die Auftritte von SV Waldesrand Linden II in dieser Saison kamen äußerst bescheiden daher, wie die Bilanz aus acht Siegen, drei Unentschieden und 15 Niederlagen erkennen lässt. So mittelmäßig, wie SV Waldesrand Linden II in den letzten fünf Spielen abschnitt (sechs Punkte), findet sich SV Waldesrand Linden II auch zum Saisonabschluss im Mittelfeld der Tabelle wieder: Rang neun. Die Offensive von SV Waldesrand Linden II wurde den eigenen Erwartungen nicht gerecht. Im Saisonverlauf kam SV Waldesrand Linden II auf gerade einmal 31 Tore. Nach allen 26 Spielen findet sich SV Waldesrand Linden II in der unteren Tabellenhälfte wieder und kann sich bald auf die nächste Spielzeit in der Frauen Kreisliga A Bochum vorbereiten.

 

Der Angriff von SV Altenbochum 01 (9er) kam in dieser Saison nur bedingt zur Entfaltung, was die durchschnittliche Ausbeute von 51 Treffern unter Beweis stellt. Weder Fisch noch Fleisch: Der Gast schließt das Fußballjahr auf Rang sieben ab.

 

Quelle: Autor/-in: FUSSBALL.DE


Karsch sorgt zeitig für die Entscheidung

Frauen Kreisliga A Bochum: SV Altenbochum 01 (9er) – SV Hellas Bochum (9er), 9:0 (5:0), Bochum

 

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich SV Altenbochum 01 (9er) und SV Hellas Bochum (9er) mit dem Endstand von 9:0. SV Altenbochum 01 (9er) ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen SV Hellas Bochum (9er) einen klaren Erfolg.

 

In Topform präsentierte sich Lara Karsch, die einen lupenreinen Hattrick markierte (10./17./21.) und SV Hellas Bochum (9er) einen schweren Schlag versetzte. Für die Vorentscheidung waren Melanie Breidenbach (26.) und Jennifer Wilde (33.) mit zwei schnellen Treffern verantwortlich. SV Altenbochum 01 (9er) dominierte SV Hellas Bochum (9er) in der ersten Hälfte nach Belieben und schenkte dem Gast gleich einen katastrophalen Rückstand ein. Als gnädiger erwies sich SV Altenbochum 01 (9er) auch nach dem Kabinengang nicht. So erhöhte Karsch den Spielstand nach dem Wiederanpfiff erneut (60.). Lara Karsch führte ihr Team heute beinahe im Alleingang zum Erfolg: Mit dem 7:0 war sie schon das fünfte Mal an diesem Tag erfolgreich (66.). Mit dem Tor zum 8:0 steuerte Lara Karsch bereits ihren sechsten Treffer an diesem Tag bei (70.). Das 9:0 für SV Altenbochum 01 (9er) stellte Lara Karsch sicher. In der 78. Minute traf sie zum siebten Mal während der Partie. Schließlich beendete Schiedsrichter Helmut Dressel die Misere von SV Hellas Bochum (9er), bei der man mehr als genügend Treffer eingesteckt hatte.

 

Trotz des Sieges bleibt SV Altenbochum 01 (9er) auf Platz neun.

 

Mit nur 22 Treffern stellt SV Hellas Bochum (9er) den harmlosesten Angriff der Frauen Kreisliga A Bochum. Nach 24 absolvierten Begegnungen nimmt die Elf von Jürgen Lindner den 14. Platz in der Tabelle ein. Der Tabellenletzte bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Frauen Kreisliga A Bochum. Mit nun schon 18 Niederlagen, aber nur einem Sieg und fünf Unentschieden sind die Aussichten von SV Hellas Bochum (9er) alles andere als positiv. Kommende Woche tritt SV Altenbochum 01 (9er) bei der Reserve von SV Waldesrand Linden an (Sonntag, 13:00 Uhr), am gleichen Tag genießt SV Hellas Bochum (9er) Heimrecht gegen SV Langendreer 04.

 

Quelle: Autor/-in: FUSSBALL.DE


Tore am laufenden Band

 

Frauen Kreisliga A Bochum: SV Herbede – SV Altenbochum 01 (9er), 8:6 (6:2), Witten

 

SV Altenbochum 01 (9er) kehrte vom Auswärtsspiel gegen SV Herbede mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 6:8. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich SV Herbede die Nase vorn.

 

Gleich zu Spielbeginn sorgte Sina Schwartz mit ihrem Treffer für eine frühe Führung des Gastgebers (1.). Das Team von Coach Jennifer Kleinjohann machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Denise Stark (5.). Ellen Richter musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für sie spielte Franzis Pieper weiter. Mit dem Tor zum 3:0 steuerte Schwartz bereits ihren zweiten Treffer an diesem Tag bei (24.). Jule Schwartz überwand die gegnerische Schlussfrau zum 4:0 für SV Herbede (25.). Eine starke Leistung zeigte Lara Karsch, die sich mit einem Doppelpack für SV Altenbochum 01 (9er) empfahl (27./32.). Für das 5:2 und 6:2 war Britta Kühl verantwortlich. Die Akteurin traf gleich zweimal ins Schwarze (42./44.). Die Überlegenheit von SV Herbede spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider. In der Pause stellte SV Herbede personell um: Per Doppelwechsel kamen Michelle Vanessa Jarzyna und Ann-Kathrin Wigmann auf den Platz und ersetzten Lena Valentina Sophie Prümm und Schwartz. Karsch versenkte den Ball in der 50. Minute im Netz von SV Herbede. Das 7:3 für SV Herbede stellte Stark sicher. In der 53. Minute traf sie zum zweiten Mal während der Partie. SV Herbede musste den Treffer von Karsch zum 4:7 hinnehmen (72.). Für das 8:4 von SV Herbede sorgte Stark, die in Minute 76 zur Stelle war. Karsch beförderte das Leder zum 5:8 von SV Altenbochum 01 (9er) über die Linie (86.). Für das 6:8 des Gastes zeichnete Lara Karsch verantwortlich (90.). Schließlich schlug SV Herbede vor heimischer Kulisse SV Altenbochum 01 (9er) im 24. Saisonspiel souverän.

 

Trotz des Sieges bleibt SV Herbede auf Platz sieben.

 

Nach 24 absolvierten Begegnungen nimmt SV Altenbochum 01 (9er) den neunten Platz in der Tabelle ein. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte die Mannschaft von Andre Finger die dritte Pleite am Stück. Kommende Woche tritt SV Herbede bei SV Langendreer 04 an (Sonntag, 17:00 Uhr), am gleichen Tag genießt SV Altenbochum 01 (9er) Heimrecht gegen SV Hellas Bochum (9er).

 

Quelle: Autor/-in: FUSSBALL.DE


SV BW Weitmar 09 siegt und klettert

Frauen Kreisliga A Bochum: SV Altenbochum 01 (9er) – SV BW Weitmar 09, 0:1 (0:0), Bochum

 

Erfolgreich brachte SV BW Weitmar 09 den Auswärtstermin bei SV Altenbochum 01 (9er) über die Bühne und gewann das Match mit 1:0. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

 

Nach den ersten 45 Minuten ging es für SV Altenbochum 01 (9er) und SV BW Weitmar 09 ohne Torerfolg in die Kabinen. Lea Schulz wurde zur Heldin des Spiels, als sie SV BW Weitmar 09 mit einem Treffer kurz vor dem Abpfiff (88.) doch noch in Front brachte. Am Ende nahm der Gast bei SV Altenbochum 01 (9er) einen Auswärtssieg mit.

 

Durch diese Niederlage fiel SV Altenbochum 01 (9er) in der Tabelle auf Platz neun zurück.

 

SV BW Weitmar 09 bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, drei Unentschieden und 14 Pleiten. Im Angriff weist die Elf von Fikret Greif deutliche Schwächen auf, was die nur 23 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Die drei Zähler katapultierten SV BW Weitmar 09 in der Tabelle auf Platz zehn. SV Altenbochum 01 (9er) tritt am Sonntag bei SV Herbede an. SV BW Weitmar 09 ist am Dienstag auf Stippvisite bei FC Bochum 10/21.

 

Quelle: Autor/-in: FUSSBALL.DE


FC Bochum 10/21 triumphiert bei SV Altenbochum 01 (9er)

Frauen Kreisliga A Bochum: SV Altenbochum 01 (9er) – FC Bochum 10/21, 0:3 (0:3), Bochum

 

Mit 0:3 verlor SV Altenbochum 01 (9er) am vergangenen Sonntag deutlich gegen FC Bochum 10/21. Angelique Bosse stellte die Weichen für FC Bochum 10/21 auf Sieg, als sie in Minute 14 mit dem 1:0 zur Stelle war. Nach nur 21 Minuten verließ Sinem Türker vom Gast das Feld, Katharina Pofalla kam in die Partie. Türker war es, die in der 37. Minute den Ball im Tor von SV Altenbochum 01 (9er) unterbrachte. Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Andre Finger, der noch im ersten Durchgang Miriam Keespe für Jennifer Graf brachte (38.). Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Ronja Inhoff ihre Chance und schoss das 3:0 (44.) für FC Bochum 10/21. Nach dem souveränen Auftreten der Mannschaft von Sonja Bosse überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand. Zum Seitenwechsel ersetzte Lara Karsch von SV Altenbochum 01 (9er) ihre Teamkameradin Keespe. Letztlich bekam das Heimteam auch in Halbzeit zwei kein Bein auf den Boden, verhinderte aber immerhin eine noch höhere Niederlage, sodass die Partie in einem unveränderten 0:3 ihr Ende fand.

 

Trotz der Niederlage belegt SV Altenbochum 01 (9er) weiterhin den siebten Tabellenplatz. SV Altenbochum 01 (9er) baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

 

FC Bochum 10/21 bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem sechsten Platz. Das nächste Spiel von SV Altenbochum 01 (9er) findet am 22.04.2019 bei SV Langendreer 04 statt, FC Bochum 10/21 empfängt am selben Tag SV BW Weitmar 09.

 

Quelle: Autor/-in: FUSSBALL.DE


Drei-Tore-Gala – Karsch schießt SV Bommern II (9er) ab!

Frauen Kreisliga A Bochum: SV Altenbochum 01 (9er) – SV Bommern II (9er), 3:1 (3:1), Bochum

 

SV Bommern II (9er) kehrte vom Auswärtsspiel gegen SV Altenbochum 01 (9er) mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 1:3. Auf dem Papier ging SV Altenbochum 01 (9er) als Favorit ins Spiel gegen SV Bommern II (9er) – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

 

Christina Pätzold musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für sie spielte Stephanie Filipczyk weiter. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Carina Mosig ihr Team in der 25. Minute. Mit einem schnellen Hattrick (40./42./44.) zum 3:1 schockte Lara Karsch SV Bommern II (9er) und drehte das Spiel. Mit der Führung für SV Altenbochum 01 (9er) ging es in die Kabine. Die Heimmannschaft konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim Team von Andre Finger. Miriam Keespe ersetzte Melanie Brühl, die nun schon vorzeitig Feierabend machte. Am Ende blickte SV Altenbochum 01 (9er) auf einen klaren 3:1-Heimerfolg über SV Bommern II (9er).

 

Trotz des Sieges bleibt SV Altenbochum 01 (9er) auf Platz sieben.

 

Wann findet SV Bommern II (9er) die Lösung für die Abwehrmisere? Im Spiel gegen SV Altenbochum 01 (9er) setzte es eine neuerliche Pleite, womit man im Klassement weiter abrutschte. 32:82 – das Torverhältnis von SV Bommern II (9er) spricht eine mehr als deutliche Sprache. Der Gast musste sich nun schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Mannschaft von Trainer Katja Reinders insgesamt auch nur vier Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt SV Altenbochum 01 (9er) FC Bochum 10/21, während SV Bommern II (9er) am selben Tag gegen DJK Wattenscheid Heimrecht hat.

 

Autor/-in: FUSSBALL.DE


Doppelpack von Plate reicht SV Höntrop II nicht

Frauen Kreisliga A Bochum: SV Höntrop II – SV Altenbochum 01 (9er), 3:4 (1:1), Bochum

 

Die Zweitvertretung von SV Höntrop und SV Altenbochum 01 (9er) lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. Die Ausgangslage sprach für SV Altenbochum 01 (9er), was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte.

 

Gleich zu Spielbeginn sorgte Daniela Plate mit ihrem Treffer für eine frühe Führung von SV Höntrop II (5.). Lara Karsch witterte ihre Chance und schoss den Ball zum 1:1 für SV Altenbochum 01 (9er) ein (25.). Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass es schließlich mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen ging. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Kübra Demirci von SV Höntrop II den Platz. Für sie spielte Maren Liedmann weiter. Dass SV Altenbochum 01 (9er) in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Stefanie Wolförster, die in der 75. Minute zur Stelle war. Karsch glänzte an diesem Tag besonders. Sie traf im Doppelpack für den Gast (82./84.). Mit schnellen Toren von Plate (88.) und Janine Vollmer (89.) schlug SV Höntrop II innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Schlussendlich entführte SV Altenbochum 01 (9er) drei Zähler aus Bochum.

 

Die Abwehrprobleme von SV Höntrop II bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Der Gastgeber kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf 14 summiert. Ansonsten stehen noch drei Siege und drei Unentschieden in der Bilanz.

 

SV Altenbochum 01 (9er) machte durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem siebten Platz. SV Höntrop II klebt das Pech weiter an den Füßen. Die Niederlage gegen SV Altenbochum 01 (9er) war bereits die dritte am Stück in der Liga. Am kommenden Sonntag tritt SV Höntrop II bei SV Langendreer 04 an, während SV Altenbochum 01 (9er) drei Tage zuvor SV Bommern II (9er) empfängt.

 

Autor/-in: FUSSBALL.DE